AP Racing bietet 140 mm Sintermetall-Kupplungen in zwei Konstruktionsformen an. Bei der CP 6000-Baureihe wird das Drehmoment über Klauen der Druck- und Zwischenringe auf das Gehäuse übertragen. Bei den neuentwickelten I-Drive-Kupplungen erfolgt dies über Stege der Druck- und Zwischenringe, die in einen Schlitz des Kupplungsgehäuses eingreifen. Diese neuartige Technologie verhindert ein bei hohen Temperaturen mögliches Verziehen und Verklemmen, und gewährleistet damit eine optimierte Funktion. Mit den 140 mm  Sintermetallkupplungen lassen sich alle Einsatzzwecke von der F3 bis hin zu GT-Fahrzeugen abdecken. Kupplungen mit Sintermetallreibscheiben sind hauptsächlich für den  Rundstreckensport vorgesehen.

Stegkupplung
Als Ein-, Zwei, Drei- und Vierscheibenausführungen erhältlich. Jede Ausführung ist wahlweise
mit zwei Federstärken lieferbar: orange (-ORA), grau (-CRV) Dadurch ergibt sich ein Drehmomentbereich von 157 Nm bis hin zu 804 Nm.

I-Drive Kupplung
Als gedrückte Dreischeiben- und als gezogene Vierscheibenausführung erhältlich. Für den Langstreckensport ausgelegt. Konstruktionsbedingt wiegen diese Kupplungen etwa 10 % weniger als vergleichbare Stegausführungen, und bieten eine bis zu fünffache Laufleistung.

AP Racing bietet 140 mm Sintermetall-Kupplungen in zwei Konstruktionsformen an. Bei der CP 6000-Baureihe wird das Drehmoment über Klauen der Druck- und Zwischenringe auf das Gehäuse übertragen.... mehr erfahren »
Fenster schließen

AP Racing bietet 140 mm Sintermetall-Kupplungen in zwei Konstruktionsformen an. Bei der CP 6000-Baureihe wird das Drehmoment über Klauen der Druck- und Zwischenringe auf das Gehäuse übertragen. Bei den neuentwickelten I-Drive-Kupplungen erfolgt dies über Stege der Druck- und Zwischenringe, die in einen Schlitz des Kupplungsgehäuses eingreifen. Diese neuartige Technologie verhindert ein bei hohen Temperaturen mögliches Verziehen und Verklemmen, und gewährleistet damit eine optimierte Funktion. Mit den 140 mm  Sintermetallkupplungen lassen sich alle Einsatzzwecke von der F3 bis hin zu GT-Fahrzeugen abdecken. Kupplungen mit Sintermetallreibscheiben sind hauptsächlich für den  Rundstreckensport vorgesehen.

Stegkupplung
Als Ein-, Zwei, Drei- und Vierscheibenausführungen erhältlich. Jede Ausführung ist wahlweise
mit zwei Federstärken lieferbar: orange (-ORA), grau (-CRV) Dadurch ergibt sich ein Drehmomentbereich von 157 Nm bis hin zu 804 Nm.

I-Drive Kupplung
Als gedrückte Dreischeiben- und als gezogene Vierscheibenausführung erhältlich. Für den Langstreckensport ausgelegt. Konstruktionsbedingt wiegen diese Kupplungen etwa 10 % weniger als vergleichbare Stegausführungen, und bieten eine bis zu fünffache Laufleistung.

Zuletzt angesehen