AP Racing Bremsscheiben können auf drei Arten mit den Bremsscheibentöpfen verbunden werden

Fest verschraubt

Hochwertige Schaftschrauben und temperaturfeste, selbstsichernde Muttern zur Verbindung von Alutöpfen und Bremsscheiben. Erhältlich mit Imbus- und Hexagonal Schraubenköpfe.
Letztere führen zu einer gleichmäßigeren Klemmkraft und sind widerstandfähiger gegen Beschädigung. Für die Hex-Schrauben ist eine passende Nuss erhältlich. Die Hex-Schrauben sind nur als Schraubenkit für 12 Befestigungspunkte lieferbar. Die Innensechskantschrauben sind einzeln erhältlich.
Anzugswert: 14 Nm.

Schwimmend gelagert in der Scheibe

Die Bremsscheiben besitzen hierfür Langlöcher und können sich damit auf den mit dem Topf fest verschraubten Bobbins radial und axial bewegen. Die Bobbins sind in verschiedenen Längen erhältlich. Die richtige Bobbinlänge ist von der Flanschdicke abhängig. Zur Sicherstellung der einwandfreien Funktion ist eine regelmäßige Wartung/Reinigung empfohlen. Lieferbar einzeln und als Kit für 12 Befestigungspunkte (Bobbin, Schraube, Mutter und Scheibe).

Schwimmend gelagert im Bremsscheibentopf

Die schwimmende Lagerung wird überwiegend bei größeren Scheibendurchmessern und hohen Belastungen eingesetzt. Die radiale Beweglichkeit erlaubt eine unterschiedliche Ausdehnung der Scheibe und verringert damit die Belastung der Scheibe und die Gefahr von Rissen und Verformung. Die axiale Beweglichkeit gleicht Elastizitäten von Nabe/ Radträger aus und ermöglicht der Scheibe im Rahmen des gegebenen Spiels ihre optimale Position einzunehmen. Neben einer Performancesteigerung führt dies auch zu einem geringeren  urückdrücken der Bremskolben („Knockback“). Das erforderliche Spiel hängt von der jeweiligen Anwendung ab. In einem „perfekten“ System sind 0,15 bis 0,25 mm ausreichend.

 

AP Racing Bremsscheiben können auf drei Arten mit den Bremsscheibentöpfen verbunden werden Fest verschraubt Hochwertige Schaftschrauben und temperaturfeste, selbstsichernde Muttern zur... mehr erfahren »
Fenster schließen

AP Racing Bremsscheiben können auf drei Arten mit den Bremsscheibentöpfen verbunden werden

Fest verschraubt

Hochwertige Schaftschrauben und temperaturfeste, selbstsichernde Muttern zur Verbindung von Alutöpfen und Bremsscheiben. Erhältlich mit Imbus- und Hexagonal Schraubenköpfe.
Letztere führen zu einer gleichmäßigeren Klemmkraft und sind widerstandfähiger gegen Beschädigung. Für die Hex-Schrauben ist eine passende Nuss erhältlich. Die Hex-Schrauben sind nur als Schraubenkit für 12 Befestigungspunkte lieferbar. Die Innensechskantschrauben sind einzeln erhältlich.
Anzugswert: 14 Nm.

Schwimmend gelagert in der Scheibe

Die Bremsscheiben besitzen hierfür Langlöcher und können sich damit auf den mit dem Topf fest verschraubten Bobbins radial und axial bewegen. Die Bobbins sind in verschiedenen Längen erhältlich. Die richtige Bobbinlänge ist von der Flanschdicke abhängig. Zur Sicherstellung der einwandfreien Funktion ist eine regelmäßige Wartung/Reinigung empfohlen. Lieferbar einzeln und als Kit für 12 Befestigungspunkte (Bobbin, Schraube, Mutter und Scheibe).

Schwimmend gelagert im Bremsscheibentopf

Die schwimmende Lagerung wird überwiegend bei größeren Scheibendurchmessern und hohen Belastungen eingesetzt. Die radiale Beweglichkeit erlaubt eine unterschiedliche Ausdehnung der Scheibe und verringert damit die Belastung der Scheibe und die Gefahr von Rissen und Verformung. Die axiale Beweglichkeit gleicht Elastizitäten von Nabe/ Radträger aus und ermöglicht der Scheibe im Rahmen des gegebenen Spiels ihre optimale Position einzunehmen. Neben einer Performancesteigerung führt dies auch zu einem geringeren  urückdrücken der Bremskolben („Knockback“). Das erforderliche Spiel hängt von der jeweiligen Anwendung ab. In einem „perfekten“ System sind 0,15 bis 0,25 mm ausreichend.

 

Zuletzt angesehen